Tipps und Tricks, dich fit zu halten – und auch so auszusehen!

Symbolbild: © milosducati/ Fotolia, letzte Aktualisierung Text: 20.03.2017, Veröffentlicht exklusiv auf Foto-Agentur.de Marcus Hanke ————– Wer einen gesunden, schlanken und definierten Körper möchte, kommt nicht umhin, sich eine Fitness-Routine zurechtzulegen. Doch wo soll man dabei anfangen? Die Auswahl an Möglichkeiten körperlicher Betätigung ist ja immens. Dem möchte ich hier Abhilfe schaffen und einen strukturierten Überblick über ein ganzheitliches Training geben, das dich fit hält und sich in jeden Alltag integrieren lässt. Es besteht zum einen aus gezieltem Krafttraining der Hauptmuskelgruppen, zum anderen aus allgemeinem Ausdauertraining. Wer keine der beiden Komponenten vernachlässigt ist auf einem guten Weg, sich gesund fit zu halten, ohne Gefahr zu laufen, krankhaft ausgezehrt und mager oder so aufgeblasen wie Arnold Schwarzenegger auszusehen. Im ganzheitlichen Training geht es also um ein ausgewogenes Fitnessprogramm, das neben einer körperlichen Leistungssteigerung und einem definierten Körperbild außerdem auch eine verbesserte Haltung und harmonischere Proportionen bewirken kann. Nun aber genug der vielen Worte. Jetzt geht’s ans Eingemachte! Allgemeines Ausdauertraining Klingt langweilig? Muss es nicht sein! Mit entsprechender Gestaltung lässt sich aus einer gewöhnlichen Laufeinheit durchaus ein genießbarer Teil deines Trainings machen. Wichtig dabei ist, sich selbst Abwechslung zu bieten, das heißt, nicht jedes Mal dieselbe Route zu laufen, sondern etwas zu variieren und … Tipps und Tricks, dich fit zu halten – und auch so auszusehen! weiterlesen