Models und ihr SM-Leben

Symbolbild: © sakkmesterke/ Fotolia, letzte Aktualisierung: 01.02.2017 ————– Sorry, ich konnte mir die Abkürzung (SM) oben in der Überschrift nicht verkneifen 😉 Mit SM ist selbstverständlich „Social Media“ gemeint!  Schämt euch, wenn ihr andere Gedanken hattet beim Lesen der Überschrift. So, jetzt aber Schluss mit lustig. Kommen wir zu den Fakten. Justin Bieber (ja ich weiß, ist kein Model) macht es, Heidi Klum macht es und Cara Delevingne mit 37 Millionen Followern auf Instagram macht es wohl mit am erfolgreichsten. Sie alle und fast jedes andere Model, dass weltweit bekannt ist, präsentieren sich auf Facebook, Instagram, Twitter oder Snapchat. Alle möchten im Gespräch bleiben.   Warum Social Media als Model? In erster Linie geht es um Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit. Je bekannter ein Model ist, um so eher wird es für Jobs gebucht. Außerdem haben auch die Unternehmen und Labels, die diese Models buchen, einen großen Vorteil: Meist berichten die gebuchten Models über ihre Arbeit und damit über den Auftraggeber/das Produkt auf ihren Social Media-Accounts. Das ist dann ein echter Mehrwert für den Auftraggeber, das Label. Zielgruppe ist interessant Das ist wichtig, da die Selbstvermarktung über Social Media auf eine kaufstarke Klientel trifft. Die Follower sehen also die neuesten Postings und damit … Models und ihr SM-Leben weiterlesen