Modelagentur Stuttgart Foto-Agentur.de/ Fotoshooting & Fotograf Stuttgart

Die Modelagentur Stuttgart Foto-Agentur.de bietet Fotoshootings durch Fotografen auch in Stuttgart an. Beim Fotoshooting erwartet dich eine ausgebildete Visagistin und Hairstylistin, ein Fotograf sowie ein Vertreter der Modelagentur Foto-Agentur.de. Wenn das Fotoshooting für dich positiv verläuft, bekommst Du eine Model-Sedcard und eine eigene Model-Website.

Gerne helfen wir Dir auch bei der Bewerbung bei Modelagenturen und Model-Portalen in Stuttgart und Umgebung. Hierfür bekommst Du eine Liste mit seriösen Modelagentur-Adressen. Durch das Bewerben bei verschiedenen Agenturen im Raum Stuttgart und überregional erhöhst du Deine Chancen sehr stark.

Alle Infos zum Testshooting in Stuttgart findest du auch auf https://foto-agentur.de/testshooting/.

Du hast Probleme bei der Bewerbung oder Fragen? Bitte Email an: buero@foto-agentur.de

Wir halten uns, im Sinne der Verbraucher und unserer Bewerber und Modelle, an die gültigen Datenschutz-Bestimmungen gemäß Artikel 13 DSGVO.

Shooting-Kalender für Stuttgart

STUTTGART/KIRCHHEIM TECK: KOSTENFREIES CASTING/TESTSHOOTING FÜR NEWCOMER UND MODELLE

Fashionfotografie
Testshooting / Casting-Shooting
73230 Kirchheim unter Teck (Deutschland)
Dein-Mietstudio, Alleenstraße 18, 73230 Kirchheim unter Teck Google-Maps

Sonntag den 24.11.2019, 10:00 Uhr - 17:30 Uhr

Weitere Infos und allgemein gültige Bedingungen auf https://foto-agentur.de/testshooting/
Deine Daten und Bewerbungsbilder werden NICHT veröffentlicht. Name und Adresse benötigen wir lediglich für deine interne Model-Mappe bei uns sowie den Bildversand nach dem Testshooting.

Geschlecht: Mann/Frau
Mindest-Alter: 6 Jahre
Maximal-Alter: 75 Jahre

Fotograf: Foto-Agentur.de

An Shooting teilnehmen

Shooting-Bewerbung


Du bekommst direkt eine E-Mail mit weiterführenden Informationen zugesendet. Bitte prüfe gegebenenfalls deinen Spam-Ordner.
Markus - 21.07.2019 Kirchheim

Mein Testshooting

Hey, ich bin Markus Strigel. 

Ich hatte am 21.07.2019 mein erstes Testshooting in Kirchheim unter Teck. Es lohnt sich!!

Schon seit Jahren habe ich den Gedanken an ein Shooting mal gehabt, nur habe ich mich nie getraut. Ich habe mir immer selbst eingeredet, dass ich doch niemals gut genug dafür wäre und ich dann doch nicht über 100km für nichts zu einem Shooting fahre. War ziemlich dumm von mir… Jetzt hab ich mich endlich mal getraut und hab echt super Bilder bekommen und das beste kommt erst noch!!

Mein erster Gedanke war, dass ich dort wie ein Idiot dran stehen würde und nicht weiß, was ich machen soll, weil ich eigentlich noch nie wirklich Bilder gemacht habe, egal ob für Instagram oder Facebook. Sogar bei der Selfie-time habe ich mich lieber verzogen oder das Bild von den anderen gemacht. Jedoch habe ich so viel Hilfe bekommen und alle waren sehr freundlich zu mir. Es war etwas ganz anderes dadurch und ich habe wirklich gefallen daran gefunden vor der Kamera zu stehen und kann das nächste Shooting schon fast nicht mehr erwarten. Natürlich ist es von Vorteil wenn einem das Bilder machen dann Spaß macht, nur leider kann man das davor nicht wissen aber das ist eigentlich auch gar nicht so schlimm, denn wenn es einem nicht gefällt, muss man am Ende auch nichts dafür Zahlen. Lohnen tut es sich trotzdem, denn die Leute, die man dort kennen lernt, machen den Tag unvergesslich.

Auch wenn du noch ein wenig hin und her gerissen bist, ob du wirklich das Zeug dafür hast, trau dich einfach und meld dich auch an! Vertraue den Mitarbeitern, denn die werden dich leiten und wollen nur das beste für dich, sowie auch für mich beim Shooting.

Eveline, 14.04.2019 in Kirchheim

Hallo! Ich bin Eveline, 15 Jahre alt und ich hatte am Sonntag(14.04.19) mein Testshooting in Kirchheim-Teck. Kaum klopften meine Mutter und Ich an die Tür zum Shooting wurden wir sehr nett begrüßt und zum „Wartezimmer“ geführt. Dort hielten sich ein paar andere Models und eine Make-Up-Artistin auf. Anfangs war ich ein wenig zurückhaltend, doch mein Vertrauen stieg schnell mit der gut gelaunten und ausgesprochen netten Stimmung im Zimmer. Immer wieder wurden die Models zum Shooting gerufen und kamen – so wie ich – immer mit einem Lächeln wieder zurück, wir mussten nämlich vier Outfits mitbringen. Während dem Shooting von anderen saß ich also bei der Make-Up-Artistin und wurde wirklich schön, dennoch Naturell geschminkt. Wir führten eine sehr nette Konversation, bis ich dann fertig war und mich zu denen hingesetzt habe, die auch schon geschminkt und bereit fürs Shooting waren. Ich konnte immer zu der Make-Up-Artistin hin wenn ich was brauchte, sei es eine neue Frisur oder schlicht ein Haargummi. Mit den anderen Personen habe ich auch Bekanntschaft gemacht und geplaudert, über Outfits diskutiert und beratet, oder bin beraten worden. Alle waren sehr kreativ und hilfsbereit. Danach wurde ich schon zu meinem ersten Shooting aufgerufen und ich muss von Herzen sagen dass es mir mehr als echt toll gefallen hat. Die Fotografin war ausgesprochen nett, beriet mich und lobte mich, falls ich eine besonders gute Pose hinbekommen habe. Das hat wirklich sehr motiviert und auch wenn ich Anfangs etwas aufgeregt war, verflog das fast sofort. Es war total Spaßig mit den verschiedenen Posen und Outfits zu Shooten und ich war fast schon traurig als es dann vorbei war, denn ich fühlte mich sehr wohl vor der Kamera. Nach dem Shooting also kamen wir in ein extra Zimmer in dem uns ausführlich erklärt worden ist wie es nun weitergehen könnte. Nach so einem Shooting hatte ich auch keine Zweifel dass ich weitermachen will, also konnten meine Mutter und ich recht schnell eine Entscheidung treffen. Wir haben danach also verschiedene Zettel ausgefüllt und wurden dann freundlich  heraus begleitet. Kurzgesagt, ich hätte noch weitere Stunden am Shooting teilnehmen und mich mit den netten anderen Menschen oder der Fotografin unterhalten können, deshalb freue ich mich besonders auf (das hoffentlich bald kommende) Wiedersehen!!:)

Test-Shooting, Sonntag 09.12.2018

zur Sedcard von Robin

Heutzutage – im Zeitalter von smartphone, youtube,twitter und co. – ist man ja daran gewöhnt, ständig fotografiert oder gefilmtzu werden. 

Und dann postet’s die Mama, stellt’s der Bruder online oder du verschickst es selbst per what’s app. Würde die ganze Welt dich kennen, wäre es nicht nur kein Problem, sondern, hey! – richtig cool! 

😉

Wenn du dann auch noch die Chance bekommst, das Ganze professionell – mit einer ausgebildeten Fotografin, in einem tollen Foto-Studio, vorbereitet von einer echten Visagistin – umzusetzen, da würdest du doch nicht nein sagen, oder?! 😉 Also ich hab auf alle Fälle JA gesagt! Meine Mutter fand, ich könne durchaus mithalten mit den Kindermodellen in allen möglichen Katalogen. Da gibt’s große, kleine, helle, dunkle, Mädels, Jungs – ich passe als 10-jähriger Blondie also ziemlich perfekt rein! 😉 Bekannte von mir meinten: man kann ja mal klein anfangen – aber für mich war das Test-Shooting schon echt was Großes!

Alles verlief wie am Schnürchen: meine Mutter sucht per Google eines Tages nach einer Agentur, mit der man das Model-Sein einmal starten könnte, findet Foto-agentur.de, bekommt fürs kommende Wochenende einen Test-Shooting-Termin und ich kann es kaum fassen 😉 Dass ich mega-aufgeregt war, habe ich aber versucht mir nicht anmerken zu lassen… Zum Termin wurden wir freundlich und locker empfangen, meine Nervosität wurde gleich ein bisschen weniger. Die Schmink-Lady war voll lieb und hat mir trotz zugekniffener Augen und Lippen ein bisschen Make-up ins Gesicht gezaubert. Dass Jungs geschminkt werden, wusste ich nicht 😉 Es war allerdings so wenig, dass man es kaum gesehen hat, es aber auf den Fotos wirklich gut und natürlich rüberkommt.

Obwohl ich immer noch ziemlich aufgeregt war, hat mir die total beruhigende, mega-freundliche Fotografin ein Chill-Gefühl gegeben.. 

„Stell dich mal an die Wand“, „Nimm das rechte Bein mal so nach hinten“, „Schau mal auf den Boden“… sie hat es auch vorgemacht und mich ab und an lieb korrigiert, so dass ich mich echt wohl gefühlt habe, ein bisschen wie auf Ausflügen mit der Familie, wenn man sich mal so oder mal so positionieren soll 😉 . Trotz dass ich mich noch drei mal umgezogen habe, hätte ich noch stundenlang weitermachen können 😉 Anschließend wurde meiner Mutter die weitere Vorgehensweise erklärt. 

Jetzt – nicht mal zwei Wochen später – haben wir die Fotos, die echt toll geworden sind, downloaden können. Leute – ich bin überzeugt, ich gehöre mindestens in einen Katalog, wenn nicht sogar in eine Werbe-Kampagne oder in einen Film 😉 Ich bin so gespannt, wie es mit Hilfe der Sedcard nun weitergehen wird 🙂

Alessio - Testshooting Kirchheim 14.10.2018

zur Sedcard von Alessio

Hallo liebes Shootingteam,

ich war mit meinem Sohn Alessio am 14.10.18 beim Testshooting.

Da Alessio es liebt sich fotografieren zu lassen und auch das Posing dazu sehr gefällt, haben wir uns für euer Testshooting beworben. Als wir ankamen wurden wir sehr herzlich begrüßt, auch direkt von Markus. Er hat gleich Alessio gefragt ob er seine Managerin dabei hatte das war sehr Lustig. Daraufhin wurde uns gleich der ganze Ablauf erklärt. Als Alessio sein erstes Outfit anhatte ging es auch sehr schnell los.

Die Fotografin war sehr nett, hat auch sich super mit Alessio unterhalten um Ihn die Nervosität wegzunehmen. Die Posinganweisungen der Fotografin konnte er schnell umsetzten da sie Ihm das gut und Kindergerecht erklärt hat. Nach den Outfit Wechsel musste man nicht lange warten bis das nächste Posing dran kam.

Zwischendurch konnte man sich mit Kaffee, Getränke und Süßigkeiten ( Waren bei Alessio sehr beliebt) die Zeit versüßen. Es gab auch mehrere Hintergründe somit war kein Foto gleich. Es ist sehr gut auf die Kinder eingegangen worden so das diese sich nie gelangweilt haben.

Alessio hätte am liebsten mehr Outfits angezogen 😊

Als auch das letzte Outfit im Kasten war wurden wir super lieb beraten wie alles weiter verläuft. Alessio fragt seid dem jeden tag nach wann sein nächstes Shooting bei euch ist. Er und auch ich hoffen das wir einige Aufträge jetzt bekommen das Alessio Erfahrungen sammeln kann.

Es war ein wunderschöner und unvergesslicher Shooting Tag.

Besten Dank für eure freundliche Hilfe.

Liebe Grüße
Nadine und Alessio

Testshooting Kirchheim vom 30.09.2018

zur Sedcard von Francesca

Hallo meine Lieben,

vor kurzem hatte ich mein Testshooting mit Marcus Hanke in Kirchheim Teck darüber wollte ich Euch kurz berichten.

 

Mein Name ist Francesca Lara ich bin 15 Jahre alt und besuche derzeit die Gemeinschaftsschule um dort den Realschulabschluss zu absolvieren. In meiner Freizeit tanze ich leidenschaftlich gerne Hip Hop.    

Wie kam ich auf die Idee mich beim Testshooting zu bewerben?

Ich hatte schon immer Spaß vor und hinter der Kamera zu stehen und Bilder zu machen. In meinem diesjährigen Sommerurlaub, als wir gerade am private Schnappschüsse machen waren, wurde ein Fotograf auf uns aufmerksam, welcher mir anbot doch einmal ein paar Aufnahmen nicht nur mit dem Handy zu machen. So kam ich zu einem Shooting mit einem professionellen Fotografen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Da ich immer dachte ich sei fürs Modeling zu klein kam ich vorher nie auf diese Idee. Nach seinem Empfehlen schaute ich mich also hier in meiner Nähe übers Internet nach einem Modelshooting um und wurde so auf die foto-agentur.de aufmerksam die immer wieder Testshootings anbietet mit Einschätzung ob man dafür geeignet ist. So habe ich mich kurzfristig mit einem Foto beworben und direkt eine Zusage bekommen.

Wie verlief das Shooting?

Zuerst war ich ziemlich aufgeregt, doch alle waren sehr, sehr nett und haben mich super freundlich empfangen, man fühlte sich durch die lockere Atmosphäre gleich gut aufgehoben und überhaupt nicht fremd. Für das Shooting sollte man vier bevorzugte Outfits mitbringen, die man je nach Wunsch der Reihenfolge anziehen durfte, entsprechend diesem wurde man dann von den Visagistin/Stylistin geschminkt und frisiert. Fotograf Markus Hanke machte dann die Aufnahmen vor den verschiedenen Hintergründen und durch die gelöste, lockere Stimmung waren im Nu die 2-3 Stunden um und alle Aufnahmen gemacht. Ein paar der Bilder könnt ihr in meiner Fotogalerie sehen. Anschließend folgte das Gespräch mit Marcus Hanke und seiner Kollegin, die darüber informierten wie es in Zukunft für mich und das Modeln weitergeht mit Hilfreichen Infos und Tips.

Mein Fazit:

Der Testshooting-Tag war sehr spannend und hat mir super viel Spaß gemacht, mal so in die Kulissen eines Shootings mit Styling zu schnuppern, so konnte ich viele weitere Erfahrungen sammeln. Jetzt freue ich mich auf neue Erlebnisse im und ums Modeling und was noch so alles auf mich zukommen wird. Schaut auf meinem Blog vorbei, immer wenn es Neuigkeiten gibt, werde ich meine Modelerfahrungen mit Euch teilen und Euch so auf dem Laufenden halten.

Eure Francesca

 

 

 

Laura / Kirchheim 02.09.2018

zur Sedcard von Laura

Hallo liebes Model-Team,

 

Als ich morgens früh auf wachte, war ich schon so richtig aufgeregt.Bevor wir zu Ihnen fuhrten, haben wir noch gefrühstückt und meine Tante abgeholt. Am Abend davor kam noch meine Tante und wir beide überlegten uns, Sachen aus,was ich anziehen konnte und haben sie dann schon  eingepackt. Wir  standen ein kleines bisschen im Stau, aber das machte ja nichts. Als wir angekommen waren, suchten wir als erstes einen freien Parkplatz für uns. Nachdem wir einen Parkplatz gefunden hatten gingen wir zum Haus die Treppen hoch. Wir fanden als erstes den Eingang vom Foto-Shooting, klingelten, aber keiner machte auf. Also warteten wir und warteten wir. Bis meine Mama die richtige Klingel fand. Nachdem die Tür aufging begrüßtet uns eine  freundlich und nette Frau. Sie hat uns mitgenommen und uns alles gezeigt. Mein erntes Outfit war ein langarm-Pullover, wo cool drauf stand. Das Outfit hatte  ich mit schwarzen Stiefeln an, mit einen grauen Schal und einer Jean-Jacke. Ich hatte noch drei andere Outfit dabei. Mit einen anderen Outfit, habe ich mit  inliner gemodelt. Aber das beste für mich, war der Puma Hoody mit der kurzen Hose. Da habe ich mich am wohlsten drin gefühlt. Die Fotografin hat mir immer Tipps gegeben,wie ich mich hinstellen sollte, was ich für eine Mimik machen soll. Ihre Mitarbeiter  waren immer nett zu mir. Die Frisörin hat mir eine coole Frisur gezaubert und mich schön gemacht. Mir hat der ganze Tag ganz arg gefallen und ich bin froh, dass ich sowas schönes Erleben durfte.

Vielen dank.

Bis bald Laura

Shooting Bericht Niklas

zur Sedcard von Niklas

Hey Hey,

Mein Name ist Niklas, ich bin 16 Jahre alt und beende gerade meinen Realschulabschluss.

 

Ich empfinde mich als relativ sportlich, und liebe es 125er zu fahren. Unter anderem interessiere ich mich für „Social Media“. Mein Bruder hat dazu mein Interesse geweckt. Mit ihm hat alles vor ca. 3 Jahren angefangen. Er hat als Hobbyfotograf ab und zu Bilder von mir gemacht. (Die Bilder fand ich persönlich ziemlich gut).

 

Meine Mutter meinte auch des öfteren, ich könnte mich ja mal bei einem Shooting anmelden. Dies hat jetzt schlussendlich 3 Jahre gedauert. In der Zwischenzeit hat mein Bruder immer wieder Bilder von mir machen „dürfen“. Aber als er berufsbedingt umziehen musste, und nur ab und zu nach Hause kommt, nahm ich die ganze Sache selbst in die Hand.

 

Ich erkundigte mich über Testshootings im Raum Stuttgart, und meldete mich direkt bei einem Shooting von „foto-agentur.de“ an. Die Anmeldung war problemlos, und ich bekam direkt eine Antwort. Als ich dann am 10.06.18 um 16:30 im Teckstudio in Kirchheim war, ging alles ziemlich schnell. Ich wurde direkt fürs Shooting vorbereitet, dann ging es auch schon los. Zeitgleich waren auch noch 4 andere Newcomer im Studio. Pro Outfit wurden ca. 5 Min. Bilder gemacht, danach hat man fünf bis zehn Minuten Zeit sich umzuziehen.

 

Das Shooting mit anschließender Besprechung hat 2,5 Stunden gedauert und hat mir persönlich sehr gut gefallen.

Die Atmosphäre war sehr entspannt, und man konnte sich gut mit den anderen Teilnehmern unterhalten.

 

Fazit:

Ich kann jedem empfehlen es zumindest einmal zu versuchen…

LG Niklas

 

Mein Testshooting in Stuttgart bei Foto-Agentur.de (Modelagentur Stuttgart)

zur Sedcard von Selina-Yogalicious

Hallo Ihr Lieben,

am 18.März 2018 war es nun endlich soweit, ich hatte mein erstes Testshooting in Stuttgart mit der Modelagentur Foto-Agentur.de Marcus Hanke.
Schon Tage davor war ich sichtlich nervös und voller Vorfreude. Doch wie das meistens im Leben so spielt hatte mich ausgerechnet zu der Zeit eine richtig fiese Grippe erwischt und ich lag mit Fieber und verschnupfter Nase im Bett. Während meine Nase vom vielen Schneuzen immer roter wurde und ich mir ziemlich sicher war, das ich den oben genannten Shootingtermin auf keinen Fall antreten kann, siegte letztendlich mein Wille und meine Leidenschaft zum modeln, dass ich den Termin eingehalten habe.
Zur Unterstützung hatte ich meinen 11jährigen Sohn dabei, der sich das Ganze einmal anschauen wollte.

Wir wurden Beide ganz herzlich begrüßt und in den Studiobereich geführt. Dort war alles schon in vollem Gange. Es saßen weitere Begleitpersonen dort, für die Getränke bereitgestellt waren, es gab zwei Visagistinen die gerade dabei waren die nächsten zwei Models für das Shooting vorzubereiten und dann war da der große Studiobereich in dem Marcus Hanke am fotografieren war.

Es war total spannend. Ich durfte mir dann mein erstes Outfit, meiner vier mitgebrachten Outfits (ganz wichtig!), aussuchen und mich zu Lissy (Visagistin) setzen, die mir wirklich ein tolles Makeup gezaubert hatte. Dann ging es los :)! Beim ersten Durchlauf war ich sichtlich erschöpft, doch Marcus munterte mich auf, gab mir Tipps und dann lief die Sache auch schon richtig gut und ich hatte großen Spaß vor der Kamera. Mein Sohn stand irgendwann neben Marcus, hatte mit seinem Handy die Mami mit fotografiert, und durfte dann sogar ein paar Fotos mit der großen Kamera von Marcus schießen :)! Dass war natürlich richtig toll für den kleinen Mann :)! Nachdem ich alle vier meiner Outfits durch hatte, warteten wir noch einen kurzen Moment um für das Endgespräch nach Vorne gerufen zu werden…

Ich habe richtig schöne Bilder, eine Sedcard und freue mich riesig, meine Erfahrungen in Zukunft hier mit Euch teilen zu dürfen!

Selina-Yogalicious

Model der Woche: Alexander Albanis

Model der Woche Alexander Albanis: Sedcard aufrufen

Hi Alex! Woher kommst du und was machst du so in deinem Leben?

Ich bin Alex und komme aus einem ganz kleinen Dorf, namens Aurich. Ich konzentriere mich viel auf Social Media und versuche dort, sehr aktiv zu sein. Zur Zeit funktioniert das nicht so gut, da ich gerade einfach viel mit meinem Job zutun habe. Ich mache noch einen Minijob nebenher.

Was ist das für ein Minijob?
Ich bin Gemüsepacker auf einem Bio-Hof.

Das ist ja mal etwas Neues. Und neben diesem Job bist du auf Social Media Kanälen sehr aktiv?

Ja genau, nebenbei mache ich noch das Influencen.

In welchem Bereich bist du als Influencer tätig?
Im Bereich Fashion und Comedy.

Das klingt ja spannend. Was für Comedy machst du?

Ich mache Vines. Viele können mit diesem Begriff vielleicht nichts anfangen. Es handelt sich um Comedy-Videos, in denen nur in Gag dargestellt wird.

Ah. Das sind diese 7-Sekunden-Videos, die zum Trend geworden sind. Habe ich recht?

Genau. Es sind zur Zeit vier solcher Videos fertig gestellt, die dann auch bald auf meinen Channel kommen werden.

Auf welchen Plattformen lädst du deine Posts hoch?

Nur auf Instagram.

Um was geht es in deinen Comedyvideos?

Es ist unterschiedlich. Entweder macht man eine Alltagssituation oder einen kurzen Gag. Derzeit sind kurze Gags in. Zum Beispiel der Vertrauensbeweis, wenn man sich nach hinten fallen lässt und der Kumpel fängt einen auf. Jetzt stell dir mal vor, derjenige lässt sich nach vorne fallen. Sowas habe ich zum Beispiel auf meinem Channel.

Und wie kam es dazu, dass du Influencer geworden bist?

Das war eigentlich recht spontan. Ich habe das, wie jeder, einfach so aus Spaß angefangen. Das wurde dann immer größer und größer. Die Leute haben immer mehr Gefallen daran gefunden. Dann habe ich das professioneller gemacht, bessere Bilder hochgeladen und habe so mehr Leute erreicht.

Wann hast du damit begonnen?

Vor 2 Jahren.

Sind die Tätigkeiten als Influencer eine Haupteinnahmequelle für dich

Also durch Instagram verdiene ich wenig bis gar kein Geld, da ich momentan nicht so aktiv bin. Das wird sich aber wieder ändern. Ich werde auch bald auf Touren gehen mit anderen Influencern, dann wird sich das alles wieder ergeben.

Just SmileEveryDay❤😊 #me #smile #hairs #smileeveryday

Ein Beitrag geteilt von Das Alex🤘 (@biinxii) am

Was sind das für Touren? Im Bereich Meet and Greet?

Genau. Bisher ist die Tour auf drei Standorte begrenzt: Köln, Berlin und Hamburg. Auf dieser Tour können dann sozusagen Fans ihre Idole treffen. Die Leute machen Bilder mit uns und bekommen Autogrammkarten. Diejenigen, die Sänger sind, haben auch noch Auftritte. Das macht halt Spaß und dient zu Promotionzwecken.

Und wie bist du dann zum Modeln gekommen?

Eher durch Zufall, da es mir sehr gut gefallen hat, immer Bilder für Instagram zu machen. Somit habe ich mich damit auseinandergesetzt und überlegt, wie ich es professioneller angehen kann. So bin ich aufs Modeln gekommen.

Welche Erfahrungen konntest du bisher sammeln?

Ich habe mal bei einem Gewinnspiel von H&M mitgemacht. Das habe ich gewonnen. Der Gewinn war, dass ein Bild von mir in einem H&M-Outfit im Store aufgehängt wurde. Das war vor ca. 3 Monaten.
Ich war zudem schon bei einer anderen Agentur, für die ich auch schon ein paar Mal gemodelt habe. Das waren aber eher kleinere Werbe-Jobs.

Warum hast du dich dann für die Foto-Agentur entschieden?

Das ging über meinen Manager. Er hat mir ein paar Agenturen vorgeschlagen und ich habe mir daraus die Foto-Agentur ausgesucht. Das was ich bisher gesehen habe, hat mich glücklich gemacht, um ehrlich zu sein. Es sah besser als, als dort, wo ich vorher war.

Wie hat dir dein Testshooting gefallen?

Ich fand‘s sehr interessant und gut organisiert. Ich wusste nicht, dass so viele Leute da sein werden, aber fand es auch nicht schlimm. Die Leute waren sehr nett, das hat es angenehm gemacht.

Welche Ziele hast du in Zukunft als Model?

Ich würde das Modeln sehr gerne professionell machen. Aber mir ist es gleichzeitig wichtig, dass meine Zukunft abgesichert ist, deshalb suche ich zur Zeit auch nach einem Ausbildungsplatz.

Kannst du anderen Newcomer-Models einen Tipp geben?

Man sollte nicht direkt frustriert sein, wenn man nicht sofort Aufträge bekommt. Als Model muss man Geduld haben.

Vielen Dank Alex!

 

28.02.2018: Aktuelle MakingOf-Videos vom letzten Shooting in Stuttgart (Kirchheim Teck) mit Modelagentur/Fotograf Foto-Agentur.de Stuttgart

28.02.2018: Aktuelle MakingOf-Bilder vom letzten Shooting in Stuttgart mit Modelagentur/Fotograf Foto-Agentur.de Stuttgart

Modelagentur Stuttgart Foto-Agentur.de/ Fotoshooting & Fotograf Stuttgart Modelagentur Stuttgart Foto-Agentur.de/ Fotoshooting & Fotograf Stuttgart

Das sagen unsere Models aus Stuttgart zur Zusammenarbeit
Kurzvideo von Claudia
Unsere Shooting-Location in Stuttgart

Alleenstraße 18, 73230 Kirchheim Teck

Hit-or-Shit-Bewertungen aus Stuttgart
Einige Model-Sedcards aus Stuttgart