Fashion Week Berlin – Wie die deutsche Hauptstadtmetropole die Welt erobert

Symbolbild: © sarymsakov.com/ Fotolia, letzte Aktualisierung Text: 17.03.2017, Veröffentlicht exklusiv auf Foto-Agentur.de Marcus Hanke ————– „London, Paris, Mailand“ ist ein Satz, der meistens zuerst fällt, wenn sich das Gesprächsthema um Fashion dreht. Die europäischen Metropolen sind seit Jahrzehnten Stellvertreter für die glamouröse Welt, in der Models und Designer Zuhause sind. Zweimal jährlich überfluten Bilder aufwendiger Modeschauen, etliche Zeitschriften und das Fernsehen. Doch neben den üblichen Modeschauen, in denen nur saisonale Kollektionen gezeigt werden, existieren sogenannte „Fashion Weeks“. Wie der Name schon andeutet, dreht sich in bestimmten Wochen im Jahr und in ausgewählten Städten, alles um Kunst, Mode und Design. Doch nicht nur Europa mischt in der bunten Fashion-Welt mit. Ein weiterer großer Name ist die New York Fashion Week. In der amerikanischen Großstadt zeigen sowohl klassische, als auch extrovertierte Designer ihr Können. Im Jahre 2015 konnten dort Entwürfe des bekannten, amerikanischen Designers Calvin Klein bewundert werden. Aber auch extrovertierte Newcomer wie der junge Designer Idan Cohen, finden auf der aktuellen NYFW Möglichkeiten, ihr Können zu zeigen. Lange Zeit galten nur die Fashion Weeks der sogenannten Big Four als Pflichtveranstaltung für Fachpublikum und Mode-Liebhaber. Das ändert sich, als sich im Sommer 2007 eine deutsche Metropole zwischen London, Paris, Mailand und New York … Fashion Week Berlin – Wie die deutsche Hauptstadtmetropole die Welt erobert weiterlesen